AGB von Lifecoaching & Lebensberatung TRS

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

__________________________________________________________________________________________
Von Dipl. Fit. Ökonom Tobias Wolfgang Reisbeck
Autor und Ausbilder von Life Coaching TRS
Am Rüppurrer Schloß 5
76199 Karlsruhe
und der Internetseite http://www.lifecoaching-lebensberatung.de

Nachfolgend “TRS” genannt.

__________________________________________________________________________________________

§ 1 Inhalt
TRS erbringt seine Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“).

§ 2 Laufzeit und Kündigung
(1)
Die Laufzeit des Vertrags orientiert sich am gewählten Life Coaching Bandel. Der Vertrag wird auf 6, 11 oder 16 Betreuungs – Wochen geschlossen. Dieser kann von beiden Parteien durch eine schriftliche Erklärung, jedoch spätestens 2 Wochen vor Vertragsende, gekündigt werden. Sollte dieses nicht geschehen, so verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 3 Betreuungs – Wochen fortlaufend.

(2)
Weitere Betreuungs – Wochen werden zu gleichem Satz und Vertragsmodalitäten auf 3 Wochen heruntergerechnet und in Rechnung gestellt.

(3)
Die Laufzeit des Vertrags beginnt mit dem Tag der Erstberatung und hat durch Unterschrift Rechtskraft.

(4)
Einzelleistungen sind von einer Vertragslaufzeit ausgenommen und werden vorab in Rechnung gestellt.

(5)
Der ausgewiesene Grundbetrag (Betrag ohne Fahrtkosten) wird sofort nach der Unterschrift mit einem Zahlungsziel von 14 Tagen fällig und ist an folgende Bankverbindung zu überweisen.

Tobias Reisbeck – Volksbank Ettlingen – BIC. GENODE61ETT – IBAN. 02 6609 1200 0170 8427 07

(6)
* Fahrtkosten können durch die Anzahl an Kilometern und eventuell durch den zusätzlichen Zeitaufwand entstehen. Für die Berechnung werden die km vom Ausgangsort zum jeweiligen Treffpunkt herangezogen und mit 35 Cent / km in Rechnung gestellt. Bei Fahrten von mehr als 60 Min Dauer, wird eine jede volle Stunde Fahrzeit mit 60 € berechnet und in Rechnung gestellt. Eine Mehrberechnung durch Stau oder verlangsamtes Fahren ist ausgeschlossen. Die Berechnung der Dauer wird aus Google Maps erhoben.

(7)
Die Kündigung erfolgt entweder per E-Mail an: life.coaching.trs@gmail.com oder schriftlich an:

Lifecoaching TRS
Tobias Reisbeck
Am Rüppurrer Schloß 5 / 1218
76199 Karlsruhe

§ 3 Gewährleistung und Haftung
(1)
TRS verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung der Dienstleistung im Coaching bzw. bei Veranstaltungen, Seminaren oder Ausbildungen gibt es nicht. Eine Haftung wird ausgeschlossen.

(2)
Der Kunde bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Anmeldung zu Veranstaltungen, Ausbildungen oder Online-Kursen, selbstverantwortlich zu handeln und TRS von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen. Der Kunde erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte Schäden selbst aufzukommen.

(3)
Der Anbieter haftet nicht für die Ereignisse, welche außerhalb seines Einflussbereiches liegen. Hierzu zählt insbesondere für die Internetseite die Funktionsfähigkeit des Webservers, die Internetverbindung, die Gefahr von Stromausfällen oder höhere Gewalt.

(4)
Die Haftungsbeschränkung gilt auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

(5)
Die Nutzung des Angebotes des Portals erfolgt auf eigenes Risiko des Klienten oder des Teilnehmers.

§ 4 Pflichten und Obliegenheiten des Klienten
(1)
Der Klient sichert dem Anbieter zu, dass zur Verfügung gestellten Bilder, Downloads und Texte frei von Rechten Dritter, insbesondere Urheberrechte und andere gewerbliche Schutzrechte nicht rechtsverletzend sind. Sollte gegen den Anbieter gleichwohl eine Rechtsverletzung geltend gemacht werden, so hat der Klient den Anbieter von allen Ansprüchen – auch die Kosten der Rechtsverteidigung – freizustellen. Sollte der Klient nachträglich feststellen, dass geltendes Recht und/oder Rechte Dritter verletzt wurden, so wird der Klient den Anbieter hiervon unverzüglich unterrichten.

(2)
Der Klient versichert TRS zum Zeitpunkt der Unterschrift, wie auch in der Zeit des Vertrags – Erbringung weder in ärztlicher noch therapeutischer Behandlung zu stehen oder eine Empfehlung, auch nicht vorab, erhalten zu haben.

(3)
Der Klient informiert TRS umgehend, sollte sich am gesundheitlichen Zustand etwas verändert haben oder eine therapeutische Maßnahme empfohlen worden sein.

(4)
Der Klient verpflichtet sich zu vereinbarten Terminen (Wochen Terminen) genügend Ruhe zu haben, schreib bereit zu sein und ev. eine funktionierende Datenverbindung bzw. Telefonverbindung zu besitzen.

§ 5 Termine im Erbringungszeitraum
(1)
Alle Termine werden vorab gemeinschaftlich auf Ort und einen festen Wochenrhythmus (Zeit) fixiert bzw. schriftlich via Mail oder Whatsapp vereinbart.

(2)
Vereinbarte Termine sind verbindlich. Der Klient hat pünktlich bei ausgemachten Terminen zu erscheinen, bzw. eine funktionsfähige Datenverbindung herzustellen.

(3)
Bei einer Verzögerung durch das Verschulden des Klienten geht gebuchte Zeit entsprechend verloren.

(4)
Das Verschieben eines Termin ist prinzipiell möglich. Obliegt jedoch dem Terminkalender von TRS. Ein Verschieben geht jedoch nur bis 2 Werktage vor Beginn des vereinbarten Termins.

(5)
Nicht in Anspruch genommene Termine (z.B. Wochen Termine) gehen verloren und gelten als angenommen.

(6)
Die Stornierung einer gebuchten Veranstaltung ist bis vier Wochen vor Beginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 119 Euro inkl. MwSt. möglich. Bei einer späteren Stornierung und bei Nichterscheinen ist die volle Gebühr für die Veranstaltung fällig bzw. wird einbehalten.

(7)
Für den Fall, dass TRS seinerseits einen Termin aus wichtigem Grund absagen oder verschieben muss, wird der Klient schnellstmöglich verständigt, um einen Ersatztermin anzubieten. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.

§ 6 Urheberrecht
(1)
Der Klient oder Nutzer erkennt mit seiner Unterschrift an, dass sämtliche Rechte am Portal, herausgegebener Daten, Sprachnachrichten, Videos und jegliche Aufzeichnungen von TRS unter Einschluss sämtlicher gewerblichen Schutzrechte ausschließlich TRS zustehen, auch wenn TRS diese Rechte auf der Grundlage einer Vereinbarung mit einem Dritten als Rechteinhaber wahrnimmt. Der Teilnehmer ist insbesondere nicht berechtigt, diese Rechte ohne vorherige schriftliche Zustimmung von TRS zu verwerten, die urheberrechtlich geschützten Inhalte zu vervielfältigen, weiterzureichen zu veräußern oder anderen zur Verfügung zu stellen. Insbesondere das TRS Konzept ist Markenrechtlich geschützt.

§ 7 Änderung der AGB
(1)
TRS behält sich das Recht vor, den Inhalt dieser AGB ohne Zustimmung des Kunden mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, sofern dies unter Berücksichtigung der Interessen von TRS für den Teilnehmer zumutbar ist. Änderungen der AGB werden von TRS in der jeweils aktuellen Fassung bekannt gegeben und im Portalbereich unter www.lifecoaching-lebensberatung.de/agb/ zugänglich gemacht. Sie gelten als vereinbart, wenn der Klient ihre Geltung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der E-Mail widersprochen hat. Der Widerspruch bedarf der Textform (etwa per E-Mail).

(2)
Der Anbieter behält sich unabhängig hiervon das Recht vor, für neue Dienstleistungen zusätzliche AGB / Nutzungsbedingungen zu erlassen.

§ 8 Geheimhaltung
(1)
Beide Parteien verpflichten sich, über die ihnen anvertrauten, zugänglich gemachten oder sonst bekannt gewordenen Geheimnisse die jeweils anderen, Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Diese Verpflichtung trifft insbesondere alle privaten, geschäftlichen, betrieblichen, organisatorischen und technischen Informationen und Kenntnisse, die nur einem beschränkten Personenkreis zugänglich sind, als „vertraulich“ bezeichnet werden oder aber angesichts der Folgen einer möglichen Offenlegung nach Treu und Glauben als vertraulich zu behandeln sind.

(2)
Diese Verpflichtung gilt nicht für Informationen, die aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder auf Anordnung eines Gerichtes oder einer Behörde offen gelegt werden müssen. Soweit zulässig und möglich wird der zur Offenlegung verpflichtete Empfänger die andere Partei vorab unterrichten und ihr Gelegenheit geben, gegen die Offenlegung vorzugehen.

(3)
Beide Vertragsparteien sind verpflichtet, entsprechende Geheimhaltungspflichten mit ihren Mitarbeitern und /oder Erfüllungsgehilfen und sonstigen dritten, welche in die Vertragsausführung eingeschaltet werden, zu vereinbaren.

§ 9 Schlussbestimmungen
(1)
Auf den Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

(2)
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Karlsruhe.

(3)
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt eine Regelung, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten.

(4)
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen, einschließlich der Aufhebung dieser Klausel, der Schriftform.

Zum Kontakt